DeLonghi Primadonna S im Test – DeLonghi DeLuxe

DeLonghi PrimaDonna S De Luxe TestEspresso, Cappuccino, Latte Macchiato –es gibt kaum jemanden, der sich bei diesen Kaffeespezialitäten nicht an Italien erinnert fühlt. Vielleicht ist es dieser Gedankengang, der die Kaffeevollautomaten von DeLonghi so beliebt werden ließ. Da können sich die schweizerische Premium-Marke Jura oder die deutschen Haushalts-Experten von WMF noch so strecken: DeLonghi ist mit seinen Vollautomaten stets ganz vorne dabei. Die italienische Traditionsmarke deckt mit ihrem Sortiment die ganze Bandbreite ab, vom Einsteiger-Automaten bis zur Profi-Variante. Ein aktuelles Spitzenmodell ist die DeLonghi PrimaDonna S De Luxe.

Mit schlankem Gehäuse und Edelstahlfinish ist DeLonghis PrimaDonna S der Sportwagen unter den Kaffeevollautomaten. Doch das elegante Äußere ist nur die hübsche Verpackung für hervorragende Funktionalität. Wie jede andere vollautomatische Maschine brüht die PrimaDonna S auf Knopfdruck frischen Kaffee, die Wassermenge lässt sich – je nach den persönlichen Vorlieben – individuell einstellen. Geschmacklich haben die Redakteure des Magazins Coffee in ihrem Test nichts auszusetzen, wie erwartet liefert DeLonghi die gewohnt hohe Kaffeequalität.

Mit seiner separaten Milch-Karaffe ist der DeLonghi PrimaDonna S ein Traum für jeden Milchschaum-Fan. Der Behälter wird vorne auf die Abstellfläche gesteckt und anschließend über vier vorprogrammierte Tasten angesteuert. Dann lassen sich unterschiedliche Milch-Mengen und hervorragend lockerer Milchschaum kinderleicht zubereiten – lediglich die notwendige Reinigung fällt etwas umständlich aus. Die restlichen Ausstattungsmerkmale können sich ebenfalls sehen lassen: Ein zuschaltbarer Tassenwärmer sorgt für die richtige Gefäßtemperatur, während das flexible Brühsystem neben ganzen Bohnen auch mit fertig gemahlenem Pulver befüllt werden kann. Dank des großzügig bemessenen Wassertanks ist auch ständiges Nachfüllen passé, zwei Liter Volumen sollten für die eine oder andere Tasse reichen.

Wie erwartet spielt der DeLonghi PrimaDonna S De Luxe auch preislich in der obersten Liga: Knapp 1.300 Euro sind für den perfekten Kaffeegenuss aktuell fällig. Damit ist der Kaffeevollautomat beileibe kein Schnäppchen, liegt aber noch deutlich unter den Highend-Modellen von WMF, Saeco oder Jura – ein weiterer Beitrag zur Beliebtheit der DeLonghi-Automaten. Qualität hat ihren Preis, muss jedoch nicht mit horrenden Kosten verbunden sein.

DeLonghi PrimaDonna S Test

VN:F [1.9.22_1171]
Jetzt Artikel bewerten!
Beurteilung: 0.0/5 (0 Bewertungen abgegeben)
Dieser Beitrag wurde unter Kaffeemaschinen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>